Dezimierte Dukes verlieren in St. Pölten - BasketDukes Klosterneuburg

Dezimierte Dukes verlieren in St. Pölten

2017-03-12 20:00 von Lukas Sallomon

UBC St. Pölten vs Basket Dukes 81:53 (20:13, 23:6, 28:19, 10:15) 
Im Hinspiel gegen die St. Pöltener ging es -5 aus Sicht der Dukes im Happyland aus. Für diese knappe Niederlage wollte sich das Team von Coach D revanchieren, doch ohne die Führungsspieler war dies leider aussichtslos. Das erste Viertel konnte noch ausgeglichen gehalten werden, in dem Horvath D. der treffsicherste Dukes war. Die Entscheidung fiel im zweiten Viertel, denn ein -24 Rückstand konnte gegen die stark spielenden Dragons nicht aufgeholt werden. Die defensive Leistung war die Schlechteste in der bisherigen Saison. Die Basket Dukes haben den Gastgebern viel Platz gelassen und waren dem Gegner immer 2 Schritte zu spät. Offensiv hielten sich die Klosterneuburger nicht am Gameplan und spielten mit dem Kopf durch die Wand. In diesem Spiel gibt es aber etwas ganz Positives. Haizinger E. - mu14 Spieler - war der beste Spieler in dieser Begegnung. Vorallem in der Defense brillierte das junge Talent. 

Coach D: "Es war nur eine Frage der Zeit, wie lange wir das Fehlen unserer Führungsspieler ausmärzen können. Leider ist dies früher passiert, als ich dachte. Jedoch war es eine gute Möglichkeit, den Spieler Spielminuten zu geben, die in den bisherigen Spielen weniger Spielzeit bekommen haben. Die Rechnung ist noch offen und ich freue mich schon, wenn wir gegen St. Pölten spielen und es um etwas geht hehe!" 
Scorer: Horvath 26, Lendl 12, Vrabac 11, Haider 2, Höllerl, Haizinger, Afukatudis, Koll, Vujisic

Zurück